Wer bin Ich ?





guter Zuhörer ? Verständnisvoll ? aufmerksamer Beobachter ? Verantwortungsbewusst ? Gewissenhaft ? Zuverlässig ? Reflektiert ? Hinterfragend ? Grübelnd ? Vorsichtig ? gern allein ? Euphorisch? gehemmt ? mag keinen Small Talk ? Unwohlsein in größeren Gruppen ? 

Was ist Introversion ?

Das Substantiv zu "introvertiert" ist die Introversion. Sie wird im alltäglichen Sprachgebrauch oft gleichgesetzt mit Schüchternheit. Allerdings hat diese oft nichts damit zu tun.

  • Introvertiert zu sein, heißt meist, dass man sehr tiefsinnig ist. Dazu gehört zum Beispiel, dass man im Alltags-Small-Talk keinen großen Sinn erkennt oder dass man vor einer eigenen Äußerung innerlich erst gründlich die Wichtigkeit und Richtigkeit dieser abwägt. Aus diesem Grund wirkt ein introvertierter Mensch oft sehr ruhig und in sich gekehrt.
  • Im schlimmsten Fall neigen introvertierte Personen daher leider auch dazu, ihren Ärger und ihre Ängste nicht auszusprechen. Das heißt, dass sie diese nicht richtig herauslassen können, sondern unterdrücken. Dies kann sogar zu seelischen und körperlichen Erkrankungen führen. Dabei handelt es sich aber um einzelne Extremfälle.
  • Hinter der augenscheinlichen Schüchternheit steckt oft ein sehr kreativer und intelligenter Kopf. Dies kommt zum Vorschein, wenn man ein tiefgründiges und persönliches Gespräch mit einer introvertierten Person führt. Denn dass der Small Talk gemieden wird, bedeutet nicht, dass man mit introvertierten Menschen nicht gut sprechen könnte.
  • Insgesamt erkennt man introvertierte Personen daran, dass sie sich eher im Hintergrund halten und gerade in Gruppen nicht besonders auffallen wollen.



Quelle: helpster.de